Eindrücke aus Japan…

Japanese Takeaways Blog Banner

Vor Kurzem wurden unsere 2017 Nikken Team Kaizen Mitglieder für ihre Qualifizierung als Active Wellness Unternehmer mit einer Luxusreise nach Japan belohnt. Hier berichten Jon und Nicki Edgell, Platin-Partner aus dem Vereinigten Königreich, über diese unvergessliche Erfahrung:

“Neben den Prämien, die durch den Vergütungsplan gegeben sind, bietet Nikken seinen Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartnern noch zusätzliche Anreize. Einer davon war die voll finanzierte Team Kaizen Reise in die japanische Heimat von Nikken, an der wir nun teilnehmen durften.

Obwohl sich die Konzernzentrale von Nikken jetzt in den USA befindet, hat es sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, alle paar Jahre nach Japan zu den Wurzeln von Nikken zurückzukehren, um Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartnern die Möglichkeit zu geben, die japanische Kultur und die serviceorientierte Philosophie der Menschen dort näher zu bringen. Und tatsächlich, die Hilfsbereitschaft und Höflichkeit der Japaner war absolut entwaffnend. In jedem Hotel empfing uns stets eine Reihe von sich verneigenden Mitarbeitern. Sobald wir einen Moment stehenblieben, um uns auf dem U-Bahn-Plan zurechtzufinden, kam uns schon ein Student zur Hilfe, der perfekt Englisch sprach. Tokio steckt mitten in den Vorbereitungen zu den Olympischen Spielen 2020, und wir sind uns sicher, dass die Freundlichkeit der Menschen und die Effizienz der Verkehrssysteme den Event zum absoluten Erfolg machen werden.

Diese Reise bot, wie auch zahlreiche weitere jährliche Veranstaltungen, die Chance, den Kontakt mit früheren Kollegen wieder herzustellen, neue Freundschaften zu schließen, sich seine Ziele wieder vor Augen zu rufen, sich inspirieren zu lassen und sich neue Ziele für das kommende Jahr zu setzen. Wenn man von so vielen positiven und erfolgreichen Geschäftspartnern umgeben ist, wird man beinahe automatisch auf die nächste Stufe seiner Nikken-Reise katapultiert. Bei Events wie diesen werden große Entscheidungen getroffen.

Die Reise war in erster Linie ein Urlaub und eine Belohnung für unseren Einsatz, sie bot jedoch auch unweigerlich zahlreiche Gelegenheiten, mit den anderen Teilnehmern über das Geschäft zu sprechen und sich über empfehlenswerte Ideen und Vorgehensweisen auszutauschen. Durch den Aufbau dauerhafter Beziehungen mit internationalen Kollegen steigen die Chancen für die Zusammenarbeit und das Teilen des Geschäfts mit anderen.

Das Network-Marketing-Geschäftsmodell basiert auf kollaborativem Unternehmertum. Und obwohl wir alle unsere eigenen Teams haben, kann die Nikken-Family erheblich profitieren, wenn wir miteinander kommunizieren, welche Geschäftspraktiken gut funktionieren. In der Praxis bedeutet das beispielsweise, dass ein Partner in Kanada die Anfrage eines Briten an uns weiterleitet oder dass ein mexikanischer Geschäftsführer in einem unserer Web-Seminare zu Gast ist, um sein Wissen weiterzugeben und unser Team zu inspirieren.

Was wir noch gelernt haben, war, wie viele Möglichkeiten es gibt, mit dem Nikken-Geschäft erfolgreich zu sein – beispielsweise durch Online-Verkäufe, durch den Aufbau eines Netzwerkes oder durch eine Kombination aus beidem. Nikken-Geschäftsführer sind ganz unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Vorgeschichten – man muss nicht notwendigerweise dem Klischee eines extrovertierten Verkäufers entsprechen.

Danke, Nikken – für eine absolute Traumreise!”

(24. Juli)

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s