Psychische Gesundheit und Wohlbefinden durch eine Active Wellness Lebensweise…

Mental Health blog banner

Jedes Jahr ist am 10. Oktober der von der Weltgesundheitsorganisation WHO anerkannte Weltweite Tag der psychischen Gesundheit (“World Mental Health Day”)1. Er soll vorrangig weltweit das Bewusstsein für Fragen der psychischen Gesundheit stärken und Bemühungen zur Unterstützung der psychischen Gesundheit vorantreiben.

Auch am Arbeitsplatz sind psychische Probleme keine Seltenheit. Laut der Hilfsorganisation Mind for mental healthmuss sich mindestens jeder sechste Arbeitnehmer mit allgemeinen psychischen Problemen wie Angstgefühlen und Depressionen auseinandersetzen. Oft fällt es diesen Personen schwer, über ihre Probleme zu sprechen, da die psychische Gesundheit immer noch ein Tabu ist und sich viele nicht trauen, dieses Thema am Arbeitsplatz anzusprechen. Kleine, einfache Schritte können diesen Menschen jedoch helfen, ihren Arbeitsplatz so zu gestalten, dass die Psyche weniger leidet.

Hier sind einige Ansätze:

1. Tauschen Sie sich mit anderen aus. Sich geschätzt und anderen nahe zu fühlen ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis – wird es erfüllt, können wir in unserer sozialen Umgebung gut funktionieren. Soziale Beziehungen können bei Menschen allen Alters eine unerlässliche Rolle bei der Verbesserung der psychischen Verfassung spielen.

2. Seien Sie achtsam. Wenn Sie sich immer wieder selbst daran erinnern, aufmerksamer zu sein, kann dies Ihr Bewusstsein erweitern und vertiefen. Achtsamkeit kann die Selbsterkenntnis verbessern und positive Entscheidungen, die auf Ihren Werten und Motivationen basieren, begünstigen.

3. Lernen Sie. Wenn Sie in Ihrem Leben immer wieder neue Dinge lernen, kann dies sowohl Ihr Selbstbewusstsein stärken als auch das gesellschaftliche Miteinander und ein aktiveres Leben begünstigen. Es ist erwiesen, dass zwischen der Praxis, sich Ziele zu setzen, und gesteigertem Wohlbefinden ein Zusammenhang besteht.

4. Geben Sie. Menschen, die ein größeres Interesse daran haben, anderen zu helfen, halten sich mit höherer Wahrscheinlichkeit auch für glücklich.

5. Seien Sie aktiv. Regelmäßige körperliche Bewegung steht in allen Altersgruppen in Verbindung mit weniger depressiven Verstimmungen und Angstgefühlen. Dabei muss es sich nicht unbedingt um besonders intensive sportliche Aktivitäten handeln. Auch gemäßigte Aktivitäten wie einfaches Gehen können soziale Interaktionen fördern und für ein gewisses Maß an Bewegung sorgen.

6. Entspannen Sie Körper und Geist. Wir alle wissen, dass ein gesunder Körper auch einen gesunden Geist beherbergt. Unabhängig davon, wie körperlich oder psychisch herausfordernd Ihr Arbeitsplatz ist, sollten Sie sich immer Zeit nehmen, zu entspannen. Das kompakte, tragbare Kenko MagDuo® von Nikken (#3020) ist das ideale Massagegerät für den Arbeitsplatz. Die beiden innovativen Massagekugeln können Ihnen in nur wenigen Minuten neue Energie schenken! Eine gute Massage kann selbst bei Menschen, die sich der besten Gesundheit erfreuen, positive Resultate liefern. Die aktive Oberfläche des Kenkotouch® (#2316) von Nikken mit den sich bewegenden Massagenoppen fördert durch die kraftvolle, zielgerichtete Massage den Stressabbau und die Entspannung. Das tragbare Gerät lässt sich ganz praktisch über ein USB-Kabel aufladen.

Sobald Ihr Körper entspannt ist, wird auch ihr Geist loslassen… Folgen Sie diesen Tipps und verwandeln Sie Ihren Arbeitsplatz in ein entspanntes und stressfreies Umfeld, das eine gesunde psychische Verfassung unterstützt.

  1. http://www.who.int/mental_health/world-mental-health-day/en/
  2. https://www.mind.org.uk/workplace/mental-health-at-work/taking-care-of-yourself/

(8. Oktober)

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s