Wie Präbiotika und Probiotika unseren Darm unterstützen…

Blog banner

Es ist heute kein Geheimnis mehr, dass uns die sog. „guten“ Bakterien dabei unterstützen, Essen und Trinken zu verdauen, und dafür zu sorgen, dass unser Darm gesund und glücklich ist. Ein glücklicher Darm trägt maßgeblich zu allgemeiner guter Gesundheit bei – sowohl körperlich als auch mental.

Probiotika sind die guten Bakterien, die natürlich in unserem Verdauungstrakt vorkommen. Bei ihnen handelt es sich um lebende Bakterienkulturen, also aktive und funktionale Mikroorganismen, die dazu beitragen, unsere Immunität, Magen-Darm-Gesundheit und unser allgemeines Wohlbefinden zu stärken.Probiotische Bakterien kommen auch in Joghurt und fermentierten Lebensmitteln wie etwa Sauerkraut und Kimchi vor. Da die von uns aufgenommenen Speisen und Getränke täglich unseren Verdauungstrakt passieren, ist es auch nicht verwunderlich, dass sich unsere Ernährung auf das Mikrobiom in Darm auswirkt. Studien haben gezeigt, dass selbst nur ein einziger Tag, an dem wir uns ausschließlich mit tierischen oder pflanzlichen Produkten ernähren, Einfluss auf die Zusammensetzung des Mikrobioms in unserem Darm haben kann. Sobald wir wieder zu unserer normalen Ernährungsweise zurückkehren, kehrt auch das Mikrobiom zu seinem regulären Zustand zurück.2

Laut neueren Forschungen arbeiten Probiotika effizienter, wenn sie durch Präbiotika unterstützt werden. Im Gegensatz zu Probiotika kommen Präbiotika nicht von Natur aus im Darm vor. Sie finden sich stattdessen in nicht verdaulichen Kohlenhydraten und Ballaststoffen, wie faserigen Bestandteilen in Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, die das Wachstum guter Bakterien stimulieren.3  Zu den Lebensmitteln, die Präbiotika enthalten, zählen beispielsweise Bananen, Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Spargel, Artischocken, Sojabohnen und Vollkorngetreide. Die Rolle der Präbiotika ist es, die guten Bakterien, die natürlich in unserem Darm vorkommen, zu unterstützen und deren Vermehrung zu fördern.

Da einige Präbiotika sowohl gute als auch schädliche Bakterien ernähren, ist es wichtig, die richtigen Präbiotika in die Ernährung zu integrieren, um sowohl die natürlich im Körper vorkommenden Präbiotika als auch die mit der Nahrung aufgenommenen zu unterstützen. Bewährte Präbiotika wie Inulin,Oligofructose (FOS), und Galactooligosaccharide (GOS) tragen dazu bei, das menschliche Verdauungssystem zu unterstützen, das Trillionen von Mikroben enthält.4

Die synergetischen Wirkungen zwischen Präbiotika und Probiotika haben zum Aufkommen der sog. „Synbiotika“ geführt, die zur Förderung der Verdauungsgesundheit und des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt werden. Werden die richtigen Präbiotika in genau den Proportionen zugeführt, die nötig sind, um die erwünschten gesundheitlichen Wirkungen bestimmter probiotischer Bakterienstämme zu maximieren, indem das Wachstum und der Stoffwechsel von gesundheitsförderlichen Bakterien aktiviert wird, entsteht eine Symbiose.Eine Ernährung mit Vollwertkost ist der beste Weg, der Ernährung Präbiotika und Probiotika hinzuzufügen.

Nahrungsergänzungsmittel wie KENZEN Lactoferrin 2.0® und KENZEN® Digestion Complex 4 – 20 von Nikken, die Präbiotika und/oder Probiotika enthalten, sind ebenfalls hilfreich. Und KENZEN® Super Ciaga®, unser gemischte Bio-Beerensaftgetränk, bietet einen erheblichen ORAC-Wert zur Stärkung des Immunsystems.

Integrieren Sie diese Produkte in Ihr tägliches Ernährungsprogramm und unterstützen Sie Ihren Darm, gesund zu bleiben!

1. https://www.eatright.org/food/vitamins-and-supplements/nutrient-rich-foods/prebiotics-and-probiotics-creating-a-healthier-you
2. https://foodinsight.org/nutrition-101-prebiotics-probiotics-and-the-gut-microbiome/
3, 4, 5. https://www.nutraceuticalsworld.com/issues/2019-04/view_features/flora-amp-fiber-for-a-healthy-microbiome/1931

8. Juli 2019

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s