Wie Präbiotika und Probiotika unseren Darm unterstützen…

Blog banner

Es ist heute kein Geheimnis mehr, dass uns die sog. „guten“ Bakterien dabei unterstützen, Essen und Trinken zu verdauen, und dafür zu sorgen, dass unser Darm gesund und glücklich ist. Ein glücklicher Darm trägt maßgeblich zu allgemeiner guter Gesundheit bei – sowohl körperlich als auch mental.

Probiotika sind die guten Bakterien, die natürlich in unserem Verdauungstrakt vorkommen. Bei ihnen handelt es sich um lebende Bakterienkulturen, also aktive und funktionale Mikroorganismen, die dazu beitragen, unsere Immunität, Magen-Darm-Gesundheit und unser allgemeines Wohlbefinden zu stärken.Probiotische Bakterien kommen auch in Joghurt und fermentierten Lebensmitteln wie etwa Sauerkraut und Kimchi vor. Da die von uns aufgenommenen Speisen und Getränke täglich unseren Verdauungstrakt passieren, ist es auch nicht verwunderlich, dass sich unsere Ernährung auf das Mikrobiom in Darm auswirkt. Studien haben gezeigt, dass selbst nur ein einziger Tag, an dem wir uns ausschließlich mit tierischen oder pflanzlichen Produkten ernähren, Einfluss auf die Zusammensetzung des Mikrobioms in unserem Darm haben kann. Sobald wir wieder zu unserer normalen Ernährungsweise zurückkehren, kehrt auch das Mikrobiom zu seinem regulären Zustand zurück.2

Laut neueren Forschungen arbeiten Probiotika effizienter, wenn sie durch Präbiotika unterstützt werden. Im Gegensatz zu Probiotika kommen Präbiotika nicht von Natur aus im Darm vor. Sie finden sich stattdessen in nicht verdaulichen Kohlenhydraten und Ballaststoffen, wie faserigen Bestandteilen in Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, die das Wachstum guter Bakterien stimulieren.3  Zu den Lebensmitteln, die Präbiotika enthalten, zählen beispielsweise Bananen, Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Spargel, Artischocken, Sojabohnen und Vollkorngetreide. Die Rolle der Präbiotika ist es, die guten Bakterien, die natürlich in unserem Darm vorkommen, zu unterstützen und deren Vermehrung zu fördern.

Da einige Präbiotika sowohl gute als auch schädliche Bakterien ernähren, ist es wichtig, die richtigen Präbiotika in die Ernährung zu integrieren, um sowohl die natürlich im Körper vorkommenden Präbiotika als auch die mit der Nahrung aufgenommenen zu unterstützen. Bewährte Präbiotika wie Inulin,Oligofructose (FOS), und Galactooligosaccharide (GOS) tragen dazu bei, das menschliche Verdauungssystem zu unterstützen, das Trillionen von Mikroben enthält.4

Die synergetischen Wirkungen zwischen Präbiotika und Probiotika haben zum Aufkommen der sog. „Synbiotika“ geführt, die zur Förderung der Verdauungsgesundheit und des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt werden. Werden die richtigen Präbiotika in genau den Proportionen zugeführt, die nötig sind, um die erwünschten gesundheitlichen Wirkungen bestimmter probiotischer Bakterienstämme zu maximieren, indem das Wachstum und der Stoffwechsel von gesundheitsförderlichen Bakterien aktiviert wird, entsteht eine Symbiose.Eine Ernährung mit Vollwertkost ist der beste Weg, der Ernährung Präbiotika und Probiotika hinzuzufügen.

Nahrungsergänzungsmittel wie KENZEN Lactoferrin 2.0® und KENZEN® Digestion Complex 4 – 20 von Nikken, die Präbiotika und/oder Probiotika enthalten, sind ebenfalls hilfreich. Und KENZEN® Super Ciaga®, unser gemischte Bio-Beerensaftgetränk, bietet einen erheblichen ORAC-Wert zur Stärkung des Immunsystems.

Integrieren Sie diese Produkte in Ihr tägliches Ernährungsprogramm und unterstützen Sie Ihren Darm, gesund zu bleiben!

1. https://www.eatright.org/food/vitamins-and-supplements/nutrient-rich-foods/prebiotics-and-probiotics-creating-a-healthier-you
2. https://foodinsight.org/nutrition-101-prebiotics-probiotics-and-the-gut-microbiome/
3, 4, 5. https://www.nutraceuticalsworld.com/issues/2019-04/view_features/flora-amp-fiber-for-a-healthy-microbiome/1931

8. Juli 2019

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Advertisements

So schränken Sie Ihren Zuckerkonsum ein…

Blog banner

Der Verzicht auf Zucker fällt bekanntlich schwer. Die Gesundheitsforschung zeigt jedoch zunehmend, dass wir unseren Zuckerkonsum einschränken bzw. Zucker sogar ganz aus unserer Ernährung streichen sollten! Weitere Forschungsergebnisse belegen außerdem, dass ein reduzierter Zuckergehalt zu den häufigsten von den Konsumenten gewünschten Produkteigenschaften gehört.

Ein technisches Gutachten der zum britischen Gesundheitsministerium gehörenden Behörde Public Health England1 führt feste Richtlinien für die Lebensmittelindustrie auf, die vorgeben, wie 20 % des Zuckergehalts in den neun Top-Kategorien der zuckerhaltigsten Lebensmittel in der Ernährung von Kindern bis 18 Jahren reduziert werden kann. Dieses Programm ist zwar auf Lebensmittel ausgerichtet, die von Kindern konsumiert werden, doch zeigt die Realität, dass Familien dieselben Lebensmittel konsumieren.

Die 3 Ansätze zur Reduzierung des Zuckergehalts, die der Lebensmittelindustrie empfohlen werden, sind folgende:

  • Neuformulierung der Rezepturen zur Senkung des Zuckergehalts
  • Reduzierung der Portionsgrößen und/oder des Kaloriengehalts von portionierten „Single-Serve“-Produkten
  • Änderung im Verbraucherverhalten hin zu Produkten, die weniger oder keinen Zucker enthalten

Der verstärkte Fokus auf den Zuckerkonsum und seine gesundheitlichen Folgen hat in Märkten weltweit zu neuen regulatorischen Vorgaben geführt. Im Vereinigten Königreich hat die Regierung einen tollen Bericht veröffentlicht: “Sugar reduction: from evidence into action”2 (dt. Einschränkung des Zuckerkonsums: von der Beweislage zu den Maßnahmen.).

Der Bericht untersucht die tatsächlichen Nachweise über den Zuckergehalt in den Produkten, die wir im Rahmen unserer Ernährung zu uns nehmen. Public Health England beurteilt schließlich den Erfolg des Zuckereinschränkungsprogramms durch Berechnung des Nettowerts des entfernten Zuckers aus den Hauptnahrungsmittelkategorien. Grundsätzlich soll die Nahrungsmittelindustrie dazu ermutigt werden, beim Reduzieren des Zuckergehalts weiter zu gehen und schneller zu handeln, um Gesundheitserfolge zu verbessern.

Hier sind einige Tipps, die Sie sofort umsetzen können, um im Zuge von Active Wellness Ihren Zuckerkonsum einzuschränken:

1. Verzichten Sie auf Limonaden und andere zuckerhaltige Getränke.

2. Lust auf Süßes? Essen Sie ein Stück Obst oder süßes Gemüse wie eine Karotte oder Rote Bete. Gefrorene Beeren, Trauben und Bananen ergeben püriert leckere Fruchtsorbets.

3. Trinken Sie Kaffee/Tee? Ersetzen Sie Ihren täglichen Kaffee/Tee durch Kenzen ten4® Matcha Green Tea Drink. Ten4 basiert auf hochwertigem Bio-Matcha-Grüntee aus einem führenden Anbaugebiet in Japan und enthält pro Portion nur 8 Kalorien.

4. Vorsicht ist bei „alternativen“ Süßungsmitteln wie Honig und Melasse geboten, denn bei ihnen handelt es sich dennoch um Formen von Zucker mit hohem Kalorien- und begrenztem Ernährungswert. Wählen Sie stattdessen kalorienfreie natürliche Süßungsmittel wie Luo Han Guo (“Mönchsfrucht”) oder Stevia.Nikken hat bereits Schritte unternommen, Zucker zu vermeiden – beispielsweise ist unser KVB®Natural Food Mix, ein gesunder Mahlzeitenersatz-Mix auf Proteinbasis, mit Stevia gesüßt.

5. Überprüfen Sie, was in Ihren Nahrungsergänzungsprodukten steckt – Kenzen Cleansedx von Nikken trägt zur Unterstützung der Leberfunktion bei und besitzt einen hohen Gehalt an Zichorienwurzelpulver. Laut des Magazins Women’s Health3 bietet Chicorée eine sehr gesunde Alternative zu Zucker.

6. Trinken Sie mehr Wasser. In einer verblüffenden neuen Studie4 wurde herausgefunden, dass Menschen, die täglich nur 1 % mehr Wasser trinken, ihren Zuckerkonsum um ein bis vier Teelöffel Zucker reduzieren.

7. Lesen Sie die Etiketten. Da Fertiggerichte viel versteckten Zucker enthalten, sollten Sie wenn möglich immer frische Lebensmittel essen.

Zucker ist eine schlechte Angewohnheit – doch gemeinsam können wir den Ausstieg aus der Zuckersucht schaffen!

  1. https://www.gov.uk/government/publications/sugar-reduction-achieving-the-20
  2. https://www.gov.uk/government/publications/sugar-reduction-from-evidence-into-action
  3. https://www.womenshealthmag.com/food/a19928359/the-truth-about-4-natural-sweeteners/
  4. https://www.healthyhubb.com/drinking-water-helps-reduce-calorie/ 

Sonderaktion

Kenzen ten4®Matcha Green Tea Drink – Beim Kauf einer Packung erhalten Sie eine weitere Packung kostenfrei!

(3,14 g –  30 Portionsbeutel pro Packung)

2 x Kenzen ten4® Matcha-Grüntee Drink  #88036

Nur €51,00 DEU / €57,00 AUT / 56,00 CHE

Sie sparen €51,00 DEU / €57,00 AUT / 56,00 CHE    

(Kundenpreis einschl. MwSt.)

(29. Mai)

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

So kann der Sommer kommen!

DEU Get summer ready blog banner- ENG

Jetzt ist wieder die Zeit, in der wir für den Sommer in Form kommen möchten.

Einer der wichtigsten Aspekte ist natürlich unsere Ernährung… Und mit dem Wechsel der Jahreszeiten verändern sich auch unsere Essgewohnheiten. Wir verabschieden uns von den deftigen und wärmenden Wintermahlzeiten und integrieren Sommerobst und -gemüse sowie Salate in unseren Speiseplan! Ernährung und Bewegung sind maßgebend für eine gesunde Lebensweise – und um abzunehmen und den Körper in Form zu bringen.Und die richtigen Nahrungsmittel helfen Ihnen dabei,sich wohler und gesünder fühlen.

Wussten Sie schon…

1. Die so genannten Superfoodssind nährstoffreich und fördern die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden. Sie enthalten nicht nur körperheilende Bestandteile und tragen dazu bei, das Immunsystem auf natürliche Weise zu optimieren, sondern können auch helfen, Entzündungsvorgänge zu hemmen und sogar schädliche Bakterien zu beseitigen. Was, wann und wie viel wir essen bestimmt, wie sehr unser Stoffwechsel angekurbelt und unsere Energielevel erhöht werden, was sich generell auf unsere allgemeine Energie auswirken kann. Machen Sie sich die fettverbrennenden Eigenschaften von Lebensmitteln wie Nüssen, Avocados, Zartbitterschokolade und Neuseeland-Kiwi zunutze.

2. Die gesündeste Art und Weise abzunehmen sind weder Radikalkuren noch plötzlich hohe Belastungen durch Sport. Was Bewegung und Ernährung betrifft, bevorzugt unser Körper langsame Veränderungen. Beispielsweise sollte jemand, der seit Jahren keinen Sport getrieben hat, nicht plötzlich damit anfangen, täglich mehrere Kilometer zu laufen. Abgesehen davon, dass es ihm wohl ziemlich schwer fallen und schnell zu Entmutigung und Demotivation führen wird, liegt das Risiko für Verletzungen und damit eine Verschlechterung der Kondition hoch. Dasselbe gilt für Personen, die plötzlich bestimmte Lebensmittel aus ihrer Ernährung verbannen.

3. Diäten, die die Kalorienaufnahme erheblich einschränken oder bei denen nur bestimmte Nahrungsmittel „erlaubt“ sind, können zu Nährstoff- und Vitaminmangel führen. Der vom britischen Gesundheitssystem NHS herausgegebene Eat Well Guidebietet umfassende Informationen zu einer gesunden Ernährung, ohne Nahrungsmittel mit wichtigen Nährstoffen auszugrenzen.

Hier haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie sich das Gewicht managen und Heißhunger verhindern lässt:

1. Ersetzen Sie täglich Ihren Kaffee oder Tee durch Kräuter- oder Grüntee. Probieren Sie den Kenzen Ten4® Matcha Green Tea Drink und helfen Sie Körper und Geist auf natürliche Art und Weise auf die Sprünge… Laut einer von Wissenschaftlern der China Academy of Chinese Medical Sciencesdurchgeführten Studie kann der regelmäßige Konsum von Grünem Tee dazu beitragen, mit fortschreitendem Alter die Knochen zu stärken.

2. Integrieren Sie MKT (mittelkettige Triglyceride) in Ihre Mahlzeiten. MKT sind gute Fette, die Untersuchungen zufolge Appetitgefühle unterdrücken. In einer 14-tägigen Studie erhielten sechs männliche Testpersonen unbegrenzt Zugriff auf eine von drei Ernährungsformen: eine mit niedrigem MKT-Gehalt, eine mit mittlerem MKT-Gehalt und eine mit hohem MKT-Gehalt. Die Kalorienaufnahme war bei den Testpersonen mit der Ernährung mit hohem MKT-Gehalt erheblich niedriger. Es wurde festgestellt, dass ein Ersetzen anderer Fette durch MKT im Rahmen einer fettreichen Ernährung „die Aufnahme überschüssiger Energie und eine Gewichtszunahme bedingt durch fett- und energiereiche Ernährung beschränken kann.”Wir bieten die einfache Lösung, diese wertvollen Fette aufzunehmen, denn sie sind die zweite Zutat in unserem proteinreichen, kohlenhydratarmen KVB® Natural Food Mix zur Nahrungsergänzung, das nur 125 Kalorien pro Portion enthält und es Ihnen ermöglicht, die Vorzüge der Inhaltsstoffe zu genießen und eine Active Wellness Lebensweise zu führen.

3. Sorgen Sie gut für Ihren Bauch. Kenzen Digestion Complex 4-20 von Nikken enthält 20 natürliche Verdauungsenzyme, die alle vier Gruppen von Makronährstoffen abbauen: Fette, Eiweiße, Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Diese breitere Vielfalt an Enzymen kann Ihnen helfen, mehr Energie aus Ihrer Ernährung zu beziehen.

Die gesundheitsfördernden Entscheidungen, die wir hinsichtlich unserer Ernährung treffen, können uns dabei unterstützen, unser Gewicht im Griff zu haben, unsere Ziele im Auge zu behalten und Appetitgefühle zu vermeiden.

  1. http://www.superfoods-scientific-research.com
  2. https://www.nhs.uk/Livewell/goodfood/Pages/the-eatwell-guide.aspx
  3. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0271531716305619?via%3Dihub
  4. Stubbs RJ, Harbron CG. ,“Covert manipulation of the ratio of medium- to long-chain triglycerides in isoenergetically dense diets: effect on food intake in ad libitum feeding men,” Int J Obes Relat Metab Disord1996 May;20(5):435-44.

Sommer-Angebote… Erhältlich bis 31. August 2018.

Kenzen Ten4® Matcha Green Tea Drink – 2 zum Preis von 1
#88036 – Sie Sparen € 51.00 / 56.00 Sfr.

KVB® Natural Food Mix – Schokolade #16011 / Vanille #16010
Sie sparen 50 % – jeweils nur € 45.00 / 49.50 Sfr.

Wenden Sie sich an Ihre Unabhängige Nikken-Vertriebspartnerin/Ihren Unabhängigen Nikken-Vertriebspartner.

(8. Mai)

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

NEU… KENZEN Super Ciaga®

DEU Super Ciaga BLog banner GC

Wir hören immerzu von Antioxidantien und dass sie gut für uns sind. Doch warum sind sie gut für uns, und wie wirken sie? In Verbindung mit Antioxidantien hören wir häufig auch von freien Radikalen. Hier ist der Grund dafür:

Antioxidantien sind natürliche Verbindungen, die Schädigungen der Körperzellen verlangsamen oder sogar verhindern können. Unser Körper besitzt in Form von Vitaminen, Mineralstoffen und Hormonen natürliche Antioxidantien. Und unser Immunsystem nutzt diese natürlichen Antioxidantien, um gegen „Bedrohungen“ wie Schadstoffe, Gifte, Strahlung und UV-Licht vorzugehen. Ein wichtiger Punkt ist auch, dass Antioxidantien die durch freie Radikale verursachten Schäden, die für unseren Körper verheerende Folgen haben und die Hauptursache für vorzeitiges Altern sein können, abwehren und umkehren können.1

Freie Radikale sind Atome oder Moleküle, die instabil und reaktiv sind. Sie gelangen durch das Einatmen von belasteter Luft oder Zigarettenrauch in unseren Körper; sie werden durch verschmutztes Wasser aufgenommen; sie entstehen, wenn wir längere Zeit unter Stress stehen oder an einer Krankheit leiden; selbst eine ungesunde Ernährungsweise kann für ihr Vorkommen verantwortlich sein. Bei jeder Stoffwechselreaktion, an der Sauerstoff beteiligt ist, können freie Radikale entstehen, und wenn nichts unternommen wird, sind Entzündungen und Gefäßschädigungen die Folge.2

Obwohl in unserem Körper natürliche Antioxidantien vorkommen, benötigen wir selbstverständlich mehr Unterstützung, um in unserer zunehmend belasteten Umwelt eine Active Wellness Lebensweise aufrecht zu erhalten. Hier kann die Holunderbeere eine große Rolle spielen.

Schon Hippokrates, der griechische Arzt, der als „Vater der Medizin“ gilt, beschrieb die Holunderbeere aufgrund ihrer zahlreichen Gesundheitsvorteile als wahre Schatztruhe der Medizin. Über die Jahrhunderte hinweg ist die Holunderbeere zur Behandlung von Erkältungen, Grippesymptomen, Fieber, Verbrennungen, Schnittwunden und mehr als 70 weiteren Leiden eingesetzt worden.3

Das US-Landwirtschaftsministerium untersuchte 2007 die Fähigkeit verschiedener Beeren Sauerstoffradikale abzufangen (ORAC) bzw. ihre generelle antioxidative Kapazität. Welche Beeren sind bei der Bekämpfung schädlicher freier Radikale also am wirkungsvollsten? Die Tests ergaben, dass die Holunderbeere höhere ORAC-Werte besitzt als die Brombeere, die Blaubeere, die Moosbeere (Cranberry), die Himbeere und die Erdbeere – alles Beeren, die ebenfalls einen relativ hohen Antioxidantiengehalt aufweisen.4

Bei einem so hohen ORAC-Wert verwundert es nicht, dass Holunderbeeren als hervorragendes Hilfsmittel zur Stärkung des Immunsystems bekannt sind. In Ihrer Apotheke oder Ihrem Reformhaus werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Reihe von Holunderbeer-Produkten zur Nahrungsergänzung finden. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Holunderbeerextrakt sehr erfolgreich zur Linderung von grippeähnlichen Symptomen und zur Verkürzung von Erkältungen eingesetzt werden kann.5

Im Journal of Nutrition veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, dass Holunderbeerextrakt den Prozess der Entfernung überschüssigen Zuckers aus der Blutbahn und den Transport in die Muskeln und die Leber beschleunigen kann, was zum Erhalt eines normalen Blutzuckerspiegels beiträgt.6Weitere Studien bestätigen, dass Sambucus (wie der Holunder in der Wissenschaft genannt wird) eine natürliche harntreibende und abführende Wirkung besitzt und dadurch den Körper dabei unterstützt, Flüssigkeitsansammlungen abzubauen und Verstopfung zu lindern.7

KENZEN Super Ciaga® enthält eine geballte Ladung an Beeren. Wissenschaftliche Tests haben ergeben, dass die Maqui-Beere aus den Wäldern Patagoniens einen der höchsten ORAC-Werte (antioxidative Wirkung) aller Obstsorten und einen außerordentlich hohen Anteil an Anthocyanen besitzt.Die Holunderbeere, eine ausgezeichnete Quelle an den Vitaminen A, B und C, bietet mit einem ORAC-Wert von 14.500 pro 100 g (frische Beeren) eine erhebliche Unterstützung. Blaubeeren, Brombeeren und Himbeeren tragen weiterhin zum ORAC-Wert bei und reichern das Aroma mit ihrer natürlichen Süße an. Kenzen Super Ciaga® ist eine leckere Art, wertvolle Antioxidantien aufzunehmen!

Freuen Sie sich auf die Vorzüge von KENZEN Super Ciaga® – es bietet Ihnen:

  • Hoher ORAChydro-Wert (antioxidative Eigenschaften) –>3.500 Einheiten pro 30 ml
  • Fruchtanteil 100 %
  • Bio-Fruchtsaft aus Fruchtsaftkonzentraten u. a. aus: Bio-Holunderbeeren, Bio-Blaubeeren, Bio-Brombeeren, Bio-Agavennektar, Bio-Maqui-Beeren und Bio-Himbeeren
  • Als koscher zertifiziert durch Earth Kosher
  • Biozertifiziert (USDA)
  • Weder beim Anbau noch bei der Verarbeitung werden Pestizide, Herbizide, künstliche Düngemittel oder genetisch modifizierte Organismen (GMOs) eingesetzt
  • Ohne Konservierungsstoffe, Haltbarkeitsdauer 12 Monate
  • Durch die Blitzsterilisation und aseptische Abfüllung kann Super Ciaga® ohne langwierige Pasteurisationsverfahren produziert werden. Dies trägt dazu bei, dass die natürlichen Nährstoffe erhalten bleiben.
  • Verdünnt oder gemischt mit Wasser oder anderen Getränken ein hervorragender Geschmacksverbesserer
  • Super Ciaga®-Flaschen werden aus einem umweltfreundlichen Polymer hergestellt, das weder Bisphenol A (BPA) noch andere potentiell schädliche Chemikalien enthält und leicht recycelt werden kann. Im Vergleich zu Glasflaschen werden bei der Lagerung und dem Transport weniger Ressourcen verbraucht.

KENZEN Super Ciaga®

Bestellnummer:#17001 – 2 Flaschen à 946 ml

Erhältlich auch über Autoship.

Für weitere Information, kontaktieren Sie ein unabhängiger Nikken Vertriebspartner.

1, 2 http://www.blackelderberry.info/understanding-antioxidants/

http://www.blackelderberry.info/elderberry-history/

http://www.blackelderberry.info/sources-of-antioxidants-and-orac/

5, 6, 7 https://draxe.com/elderberry/

(1. Mai)

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Die Verbindung zwischen Darm und Gehirn…

DEU DC Blog banner

Viele Faktoren, wie z. B. unsere Ernährung, Nahrungsunverträglichkeiten, unsere Lebensweise etc., beeinflussen die Darmgesundheit. Kümmern wir uns gut um unser Verdauungssystem, hat das sofortige positive Auswirkungen auf unser allgemeines Wohlbefinden. Eine ausgewogene Ernährung und Stressmanagement können beispielsweise eine entscheidende Rolle dabei spielen, wie gut wir schlafen, aktiv bleiben und ein glückliches, produktives Leben führen.

Alles beginnt in unserem Darm…

In 2008 startete die US-amerikanische Behörde National Institutes of Health (NIH) das Human Microbiome Project (HMP). Das Mikrobiom ist definiert als „die Gesamtheit der Mikroben (= Mikroorganismen), die einen bestimmten Lebensraum einnehmen und somit ein ‚Mini-Ökosystem‘ bilden“.1

Das menschliche Mikrobiom befindet sich überwiegend im Gastrointestinaltrakt und besteht aus Billionen von Bakterien, die Botschaften an das Gehirn übermitteln. Aufgrund dieser Kommunikation spricht man auch von dem so genannten „Bauchgehirn“.Weil sich ca. 70 bis 80 % unseres Immungewebes innerhalb des Verdauungstrakts befinden, erfordert eine Stärkung des Immunsystems natürlich auch einen gesunden Darm.2

Wir sind jedoch in der Lage, dazu beizutragen, unser Mikrobiom zu steuern sowie diese Darm-Hirn-Achse zu beeinflussen und unser Immunsystem zu stärken. Hinzu kommt, dass wir für mehr gute Darmbakterien sorgen können, die positive Nachrichten an das Gehirn schicken, und die schlechten Bakterien, die Heißhungerattacken auslösen, reduzieren können. Denn: „Du bist, was du isst.“

Da gute Bakterien Ballaststoffe und nährstoffreiche Nahrung lieben, ist eine beständige Ernährung mit derartigen Lebensmitteln der Schlüssel zur Förderung eines gesunden Bauchgehirns. Gute Bakterien ernähren sich von Ballaststoffen und bilden bei der Verdauung ein Gas, das dem Gehirn signalisiert, dass der Körper gut ernährt wird. Erhält das Gehirn diese Nachricht, weiß es, dass es keine Nährstofflücken in der Ernährung gibt und keine weitere Nahrung zugeführt werden muss. Dies ist ein gesunder Zyklus, in dem nährstoffreiche, ballaststoffreiche Nahrung zur Bildung von mehr guten Bakterien beiträgt.

Und Ballaststoffe können mehr, als Heißhungerattacken verhindern. Sie wirken sich auch auf unsere Stimmung aus. Das Human Microbiome Project hat gezeigt, dass Serotonin, unser vom Körper gebildetes Wohlfühlhormon, im Darm und nicht im Gehirn gebildet wird. Bieten wir unserem Darm Nahrung, die ballaststoff- und nährstoffreicher ist, kann sich das sowohl auf unser geistiges als auch auf unser körperliches Wohlbefinden auswirken.

Sie wären überrascht, wenn Sie wüssten, wie schnell ein gesunder Darm dem Gehirn dabei hilft, das Verlangen nach ungesunden Lebensmitteln zu minimieren und unsere allgemeine Gesundheit zu verbessern. Wenn Sie sich im Moment eher ballaststoffarm ernähren, sollten Sie langsam mehr Ballaststoffe in Ihre tägliche Ernährung einbeziehen, damit der Körper Zeit hat, sich nach und nach daran zu gewöhnen. Integrieren Sie sie in jede Mahlzeit und jeden Snack. Die Ballaststoffe sorgen dafür, dass Sie sich satt fühlen und weniger zuckerhaltige und verarbeitete Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Je glücklicher ihr Mikrobiom ist, desto weniger Heißhunger werden Sie haben. Eine Veränderung kommt jedoch nicht über Nacht. Wichtig ist aber, damit zu beginnen, den Darm dabei zu unterstützen, positive Signale an das Gehirn zu schicken! Und am besten ist, dass Sie herausfinden werden, wie lecker diese nährstoff- und ballaststoffreichen Zutaten sind!

Um Sie dabei zu unterstützen, Ihrem Mikrobiom auf die Sprünge zu helfen, führen wir nun das neue Kenzen Digestion Complex 4-20 ein, das Ihrem Körper eine Hilfestellung bietet, wenn es darum geht, die zusätzlichen Ballaststoffe zu verdauen. Kenzen Digestion Complex 4-20 enthält eine Kombination an Inhaltsstoffen, die die Verdauung von Fetten, Eiweißen, Kohlenhydraten und Ballaststoffen sowie die Aufnahme aller Arten von Nährstoffen unterstützt.

https://www.hmpdacc.org/hmp/overview/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2515351/ 

(5. April)

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.